• Nes

Zucchini-Lauch-suppe mit gebratenem Fenchel und Croûtons

Was machen wenn man zu viele Zucchinis im Kühlschrank hat? – Zsuppe. Oder wohl eher, Suppe! Wir haben diese Suppe gefeiert, sie schmeckt super frisch, leicht und ist super sättigend. Außerdem beinhaltet die Suppe nur aus vollwertigen Zutaten.

Du brauchst Für 4 Personen:

  • zwei Zucchini

  • drei kleine Kartoffel

  • einen halben Porree

  • 4 Knoblauchzehen

  • eine Zwiebel

  • ein wenig Pflanzenmilch, in diesem Fall Soja-Reis-Drink

  • Salz und Pfeffer

  • Gemüsebrühe (am besten selbstgemachte)

Super einfach. Das Gemüse wird klein geschnitten und in einem großen Topf leicht angebraten.Abgelöscht wird alles mit Gemüsebrühe (ich hatte noch das Kochwasser vom Fenchel, siehe unten, was ich dafür verwendet habe) Alles auf hoher Stufe kochen, bis die Kartoffeln schön gar sind. Anschließend vom Herd nehmen, und mit einem Pürierstab pürieren. Würzen, warm servieren.


Zutaten für das Topping:

  • eine Fenchel, klein schneiden und kochen (Kochwasser als Brühe verwenden!)

  • Brot vom Vortag

  • Salz und Pfeffer

Während das Suppengemüse kocht, kann man noch zusätzlich einige Toppings zubereiten. Ich hatte da die Idee, den gekochten Fenchel nochmal anzubraten, dabei nur gut salzen. Bei Seite stellen. Danac in der selben Pfanne, das in mundgerecht klein geschnitte Brot vom Vortag anbraten. Mit Paprika, Cayenne Pfeffer und Salz würzen. Suppe toppen.

Dieses Gericht ist:

  • Vollwertig, glutenfrei (ohne die Croutons) und vegan

  • eignet sich gut in eine Clean Eating Ernährung

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen