• Nes

Rohkost Cashew Torte mit Erdbeeren vom Markt

Aktualisiert: 5. Mai 2019

Erdbeerzeit, welch ein Glück! Auch wenn wir schon seit Monaten in den Supermärkten Erdbeeren kaufen können, schmecken tun die roten Früchte (oder Nüsse?) tatsächlich nur nach Wasser, kaum süß. Unser regionalen Erdbeeren dagegen sind etwas kleiner und viel süßer im Geschmack.

Deswegen habe ich auf dem Markt natürlich auch zugeschlagen. Auf Himbeeren freue ich mich schon auch!


Ich wollte meinem Mann schon immer eine 'Raw-vegan-Cheesecake' backen, er hatte das zuvor noch nicht probiert. Früher habe ich mich mehr mit der Rohkostküche auseinander gesetzt, jede Menge 'Raw vegan Kokosöl' Süßkram genascht, bis der Punkt kam wo ich merkte: irgendwie werde ich immer dicker :-(

Kokosöl hat im Badezimmer einen sinnvollen Platz. Wenn überhaupt, aber wirklich nur wenn, gibt es diese Leckereien mit Kokosöl (auch Sünden genannt) zu besonderen Anlässen. Wie zum Beispiel jetzt. ;-) Mehr als 40g Kokosöl braucht ihr nicht. Das sind etwa 4 EL. Andere Rohkosttorten beinhalten über 100g Kokosöl.. das ist hier nicht nötig.


Schmecken tut der Kuchen natürlich auch. Eine buttrige Erdbeer-Sahne-Torte würde warscheinlich auch schmecken, trotzdem sind beide Quellen ziemlich fettreich. Die traditionelle Variante nicht einmal vegan. Wir geben uns mit der Rohkost veganen Variante zufrieden.

Achtung: der Kuchen ist supersättigend. Ein Stück ist mehr als genug, mehr werdet ihr nicht schaffen ;-) Bei diesem Rezept kommen ca. 12 Portionen raus.


Die Torte an sich beinhaltet insgesamt etwa 210g Fett. Pro Portion sind das ca. 18g Fett. Kalorien zähle ich garnicht, achtet auf eine vollwertige und kohlenhydratreiche Ernährung. Mehr als 20g Fett am Tag solltet ihr nicht zunehmen - komplexe Kohlenhdyrate dagegen sind unlimited.

Du brauchst für eine runde Kuchenform (15cm):


Für den Boden:

90g rohe Mandeln

2 Medjoul Datteln


Datteln fein schneiden, zusammen mit den Mandeln im Mixer zu einer feinkrümeligen klebrigen Masse hacken. In eine Kuchenform geben und fest auf den Boden verteilen. Beiseite stellen.


Für das Erdbeerpürree:

80g frische regionale Erdbeeren

1 TL Ahornsirup


Alles mit dem Pürierstab zu einer Soße pürieren. Über den Kuchenboden gleichmässig verteilen.


Für die Füllung:

300g rohe Cashewkerne (über Nacht in Wasser eingelegt)

Abrieb einer Zitrone und Saft

40g Kokosöl

100g Ahornsirup

Vanille (Extrakt oder auf der Schote)

200g frische regionale Erdbeeren


Deko:

4-5 Erdbeeren, fein geschnitten

evtl. Zitronenmelisse oder Thymian


Alle Zutaten (außer die Erdbeeren) im Food-Processor zu einer cremigen Masse pürieren/mixen. Einen Teil, etwa 1/3 der Masse rausnehmen und die Erdbeeren mit der restlichen Cashewmasse weiterpürieren.

Den entnommenen Teil in die Kuchenform geben und glatt streichen. Für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis die nächste rosa farbige Masse mit den Erdbeeren drüber kommt. Ebenfalls glatt streichen. Mit feinen Erdbeerstreifen dekorieren. Vor dem servieren am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen - mein Tipp. Wenn's schneller gehen muss für mindestens 1-2 Stunden.

Dieses Rezept ist:


vegan und rohkost

glutenfrei

nicht Fettarm !



31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen