• Nes

Carpaccio – mit Blutorangen, mariniert mit Granatapfel und Zitrus

Aktualisiert: 13. Jan 2019


Carpaccio ist eigentlich eine Vorspeise der italienischen Küche, und wird mit Rinderschinken zusammengestellt. However, gibt es viele Alternativen (nicht geschmacklich!) zu rohem Rindfleisch, wie zum Beispiel: rote Beete.

Dieses beinhaltet kein Fleisch, es ist eine rein pflanzliche Vorspeise, schmeckt aber auch gut, wenn auch anders.

Rote Beete sieht nicht nur gut aus, liefert auch lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin A, C, B und Eisen, Magnesium, Phosphor, Kalium. Ausserdem, braucht man sich hier keine Sorgen um den Cholesterinspiegel zu machen ;-)


Für einen großen Teller brauchst du:

  • eine oder zwei rote Beete, roh oder gekocht

  • eine Blutorange

  • eine grüne Chili Schote

  • Petersilie, gekackt

  • ein Esslöffel Zitronensaft

  • drei Esslöffel Grenadine / Granatapfelsirup

  • Salz, Pfeffer, Chili Flocken

Rote Beete in hauchdünnen Scheiben schneiden (am besten mit einem Gemüseschneider) und auf einer Servierplatte eng beieinander legen, so dass sie aber nicht aufeinander liegen.

Eine Art Marinade/Dressing aus Granatapfelsirup, Zitronensaft, Salz & Pfeffer vorbereiten, (ggf. auch mit einem Esslöffel Olivenöl, bei Bedarf) und über die rote Beete Platte verteilen. Mit Blutorangen (in Scheiben), Chili und Petersilie dekorieren. Etwa eine Stunde ruhen lassen, damit die rote Beete das Dressing nochmal aufnimmt. Servieren.


Dieses Gericht ist:

  • Vegan, Rohkost und glutenfrei.

  • Passt hervorragend zu einer Clean Eating Ernährung.

Buchtipp:


Inspiriert habe ich mich vom Kochbuch Abrahams Küche von David Haliva. Auf Seite 110 findet ihr ein ähnliches Rezept, was mit anderen Kräutern und statt Zitrusfrucht mit Granatapfelkerne belegt ist. Ich finde beide Versionen super spannend! Es ist super einfach, simple und ein echter Hingucker! (Rote Beete ist nunmal sexy!)

Das Kochbuch kann ich ebenfalls empfehlen! Rezepte und Esskulturen aus Israel und Palästina werden näher gebracht, fast die meisten Rezepte sind auch vegetarisch.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen