• Nes

Die einfachste und gesündeste Quiche – #resteverwertung

Es ist Sonntag, und du hast zufällig Kichererbsenmehl im Regal? Vielleicht auch noch Gemüse. Dann ist diese Quiche genau richtig. Resteverwertung ist immer gut, und deswegen wurden auch viele Gerichte wie Quiche, Pizza oder gefüllte Teigtaschen kreiert.

Doch wie kriegt man eine leckere Quiche die vegan, fettarm, glutenfrei und mit möglichst wenig Zutaten, hin? Mit Kichererbsenmehl!

Du brauchst für 4 Portionen (ja 4, diese Quiche macht verdammt satt!)

  • 300g Kichererbsenmehl

  • 400ml Wasser oder Gemüsebrühe

  • 4 EL Apfelmus

Zum würzen:

Cafe de Paris Gewürz, Muskat, Pimenton, Pfeffer und Salz


Ausserdem: 2 Esslöffel Hefeflocken


Belag: Gemüse! Tomate, Möhren, Zwiebeln, Knoblauch, Lauchzwiebeln

Ich hatte noch Ajvar im Kühlschrank (Paprika-Auberginen-Sauce) und schwarze Olivenpaste, was ich mit reingepackt habe.

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Kichererbsenmehl mit Apfelmus, Wasser (oder Gemüsebrühe) verrühren, würzen und bei Seite stellen. Das Gemüse vorbereiten und in einer Pfanne anbraten. Das anbraten deswegen, damit das Gemüse etwas vorgart. Tomaten müsst ihr zum Beispiel nicht anbraten, die lassen sich auf der Quiche hervorragend backen. Das fertige Gemüse mit in die Kichererbsenmehlmasse hinzufügen, alles gut miteinander verrühren und in eine Form geben. Als letztes die Tomaten (in Scheiben geschnitten) auf die Quiche legen. 45 – 50 Minuten lang backen.

Serviervorschlag: ein Dipp, mit Alpro-Quark, Senf, Schnittlauch und Minze! Super erfrischend!


Dieses Gericht ist:

  • vegan

  • glutenfrei

  • fettarm / ölfrei

  • vollwertig und kohlenhydratreich

  • passt zu einer Clean Eating Ernährung

Wusstest du, dass.. Kichererbsenmehl aus ungerösteten Kichererbsen(samen) hergestellt wird? Es ist super nahrhaft wie die Kichererbse selbst, enthält viele Ballaststoffe und Vitamine und ist wirklich kein Vergleich zu ‘Mehl’. Findet tut ihr das Mehl meistens in Bioqualität.



28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen