• Nes

Roter Linsensalat mit Rosenkohl, Babyblattspinat und Granatapfelkerne – Himmel auf Erden.

Inspiriert durch Schrott & Korn, habe ich zu diesem Rezept gefunden. Ihr werdet diesen Salat lieben! Nicht einmal Dressing ist notwenig, im Gegenteil: Die roten knackigen Linsen zusammen mit Rosenkohl machen das Geschmackserlebnis spannend genug!

Der Dezember ist um. In der Weihnachtszeit gibt es viele vegane Leckereien.

Seien es Marzipankartoffeln, gebrannte Mandeln, Edelbittere Schokolade, Lebkuchen, Spekulatiuskekse und so weiter… 

Gesund ist das alles leider nicht. Vegan ist nicht immer gleich gesund. Gesündigt habe ich auch, und jetzt muss endlich was frisches, knackiges, ballaststoffreiches wieder her.


Für etwa 4 Portionen:

  • 250g rote Linsen

  • 150g Rosenkohl

  • Babyblattspinat

  • Kerne einer Granatapfelein

  • ein bunt Petersilie

  • Saft einer Zitrone

  • Heller Balsamico Essig

  • Salz & Pfeffer

Wir kochen den Rosenkohl in einem Topf mit kochendem Wasser. Nach 3 Minuten geben wir die roten Linsen dazu. Nach zwei Minuten sieben wir alles ab. (Das Kochwasser könnt ihr gerne behalten, und wie eine Gemüsebrühe Suppen oder anderen Gerichten zugeben) Jetzt machen wir Salat: Wir geben alles in eine große Schüssel, zusammen mit Babyblattspinat, Granatapfelkerne und gehackte Petersilie.

In einer kleinen Schale zaubern wir unser Dressing mit: 2 EL Zitronensaft, 2 EL hellem Essig, 1 EL rote Marmelade (z.b. Himbeerkonfitüre) und Salz & Pfeffer. Alles zusammen verühren und über den Salat geben. Servieren.


Dieses Gericht ist:

  • Glutenfrei, fettfrei, ölfrei und kohlenhydratreich!

  • Super sättigend, und super simpel!

  • Passt zu einer Clean Eating Ernährung!

  • Kostenpunkt: Pro Portion etwa nur 2,20€ !

Wusstest du, dass..

  • Rote Linsen und Spinat vollgepackt mit Eisen sind? Zusammen mit Vitamin C (Zitronensaft) habt ihr hier die perfekte Einnahmequelle!

  • Rosenkohl das perfekte Wintergemüse ist? (Natürlich neben vielen anderen ;-)) Rosenkohl ist voll mit Ballaststoffen, Vitamin C und K, Kalium, Eisen und Folsäure. Durch die Bitterstoffe im Rosenkohl kommt es leider oft vor, dass Kinder dieses Gemüse echt meiden! Erst im Erwachsenenalter finden viele Menschen den Geschmack zu diesem Wintergemüse..

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen