• Nes

Quiche mit Wirsing und Porree

Diese Quiche funktioniert ganz einfach mit Gemüsebrühe und etwas Mandelmus. Dazu gibt es herzhaftes saisonales Gemüse.

Französische Küche bedeutet für mich: vegane Croissants (gibt es hier und auch in Paris <3), Quiche und Creme Brule. Alles fettig und mächtig, deswegen gibt's sowas auch nur ab und zu. Aber auch: alles funktioniert auch vegan. Und wenn man Fernweh hat, dann backt man sich hat eine Quiche.

Es gibt auch eine gesündere Quiche-Alternative, den Link dazu findet ihr hier. Dieser ist ohne Boden und fettarm. Dieses Rezept ist aus der ernährungswissenschaftlichen Sicht also nicht perfekt. Aber trotzdem mal eine geschmacklich angenehme Alternative, besonders wenn man andere beeindrucken möchte, wie lecker doch veganes Essen sein kann.


Du brauchst für eine Quiche für 2 Portionen (Form 16cm)


Für den Boden:


  • 250g Mehl

  • 100g vegane Margarine (Alsan) zimmertemperatur

  • 50ml Pflanzenmilch

  • 1 TL Sojamehl

  • eine Prise Salz


Für die Füllung:


  • Porree ganz

  • 6-8 Wirsingblätter

  • Schuss Weißwein trocken

  • 500g Gemüsebrühe

  • 3 EL Mandelmus

  • 1 EL Hefeflocken

  • 1 EL Kichererbsenmehl

  • frischer Thymian

  • Salz und Pfeffer

Mehl, Salz, Margarine, Sojamehl und Pflanzenmilch zu einem Teig verkneten. Die Quicheform einfetten. Den Teig etwas größer als die Form ausrollen und in die Form legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und ungefähr für 20-30 Minuten kaltstellen.


Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Porree und Wirsing waschen und in Streifen schneiden. Beim Wirsing den Strunk rausschneiden. In einem Topf das Gemüse anschwitzen. Mit einem Schuss Wein auslöschen. Gemüsebrühe, Mandelmus und Kichererbsenmehl dazu geben, gut miteinander verrühren und aufkochen bis eine sämige Flüssigkeit entsteht. Mit Hefeflocken, frischem Thymian, Salz und Pfeffer würzen.


Die Füllung in die Quichform geben und im Backofen bei 200 Grad für 55-60 Minuten backen. Das Gemüse darf nicht aus der Flüssigkeit heraustreten, sonst verbrennt es an der Oberfläche. Fest unter die Flüssigkeit drücken.


Wer mag kann noch veganen Käse drüber streuen.

Dieses Rezept ist:


  • vegan

  • vollwertig (außer der Boden)

  • kohlenhydratreich

  • nicht fettarm

  • glutenfrei (Mit Glutenfreier Mehlmischung :P)



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

©Neslisah Ellenbeck www.liebkost.com 2016-2020

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon